Winni Müller
… ganz privat

Sympathisch unkonventionell kommt die kleine aber feine Reihe „Hauskonzerte am Möselerhook“ daher.
Hier findet Experimentelles Gehör, werden Lieblingswerke einfach mal neu interpretiert, finden Nachwuchstalente ein erstes Publikum. Winfried Müller kennt keinen musikalischen Feierabend. Und so war es nur eine logische Konsequenz, seinen Wohnsitz – einen idyllischen, typisch münsterländer Hof – zwei Mal jährlich für musikbegeisterte Freunde und Förderer zu öffnen.

Zum Auftakt gab es Gospelsongs: furios, hinreißend, stark.
Luci Hasenburg nutzte den Abend für ihre Bewerbung als Jungstudentin und anschließend fand sich so manch reger Austausch – bei einem lustvollen Sommerwein…

Es folgte Schuberts „Winterreise“ als Hauskonzert im Haus der Klaviere mit Winfried Müller, Gesang und Gernot Gottschling, Klavier. Einen Live-Mitschnitt gibt’s bei der tonmeisterei_müller.

Auch Schuberts schöne Müllerin kam zu Gehör – samt Einweihung der Genktafel für Schwiegervater Dr. Hans Hillebrand im Müllerschen Garten. Am Flügel: Michael Gees
Ansgar Wallenhorst musizierte mit seinem Trio Kammermusikalisches – die Musiker um Markus Strothmann brachten mit Schlagzeug, Hammond-Orgel, Trompete und Gesang das Müllersche Anwesen in Wallungen…

Sie möchten beim nächsten Hauskonzert dabei sein?

Schicken Sie uns eine Mail, damit wir Sie einladen können.